Makronährstoffe


Was sind Makronährstoffe und warum sind sie so wichtig? 🤔

Unsere Makronährstoffe bilden das Fundament unserer Ernährung. So wie ein Haus ein stabiles Fundament braucht, um Wind und Wetter zu widerstehen, benötigt auch unser Körper ein starkes Fundament – und das sind die Makronährstoffe, kurz Makros genannt.

Wir brauchen jeden Tag die richtige Menge dieser Nährstoffe, damit wir ausreichend Energie haben, unsere Zellen richtig wachsen und sich entwickeln, Krankheiten widerstehen oder schneller gesund werden und eine hohe Lebensqualität genießen können.

Welches sind nun die Makronährstoffe?

Kohlenhydrate: Unsere Hauptenergiequelle, die uns den Schwung für den Tag gibt! 🥖🍎🍠🍌 Zu den Kohlenhydraten gehören unter anderem Süßkartoffeln, Quinoa, Kartoffeln, Reis, Nudeln, Brot, Obst und sogar Gemüse.

Proteine: Essentiell für den Muskelaufbau und die Reparatur von Gewebe. Auch kurbeln Proteine den Stoffwechsel an und unterstützen die Fettverbrennung! 🍗🥚 Beispiele davon sind Eier, Huhn, Schweinefleisch, Rindfleisch, Fisch, Hülsenfrüchte oder Milchprodukte.

Fette: Wichtige Energiequelle und notwendig für die Aufnahme von Vitaminen sowie auch der Produktion von Hormonen im Körper! 🥑🥜 Zu den Fetten gehören unter anderem alle Arten von Ölen, Butter, Avocado, Nüsse oder auch Fisch wie Lachs.

Von allen drei Makronährstoffgruppen gibt es Lebensmittel, die gesünder sind, und auch andere, die wir reduzieren möchten. (Mehr dazu erfährst du noch in weiteren Posts.) Tatsache ist, dass wir von allen drei Gruppen täglich genügend brauchen, damit unser Körper optimal funktionieren kann.

Motivation für heute:

Integriere in JEDER deiner Mahlzeiten etwas aus diesen drei Makronährstoffgruppen und genieße die Energie!

Wie können wir unsere Makronährstoffe besser in den Alltag integrieren?

Ein beeindruckendes Beispiel dafür ist Wanda, die am Fit 4 Life 2.0 Programm teilgenommen hat. Ihre Mahlzeiten waren bunt und einfallsreich, aber der Weg dorthin war nicht immer einfach. Genau wie wir, hat Wanda sich durch verschiedene Rezepte gekämpft. Sie musste mit nörgelnden Kindern umgehen, die den Teller zur Seite schieben, und mit einem Kind, das laktoseintolerant ist – Herausforderungen, die sie täglich begleiten.

Doch Wanda hat nicht aufgegeben und ihren Weg zu einer gesunden Ernährung gefunden. Immer wieder sahen wir auf ihren Tellern reichlich Gemüse, Bohnen, Fleisch, kreative Ideen wie Tacos aus Dinkelvollkornmehl, Smoothies oder Muffins. Sie hält sich täglich an die erlernte Tellermethode mit den drei Makronährstoffen und kann heute stolz sagen, dass sie sich nicht mehr müde oder aufgebläht fühlt und es ihr an Energie nicht mangelt.

Eine besonders tolle Nachricht teilte sie uns am letzten Erfolgsfreitag mit: “Meine Blutzuckerwerte waren seit meinen Schwangerschaften etwas erhöht. Bei der letzten Kontrolle beim Arzt waren sie sogar noch höher. Aber heute war ich ganz überrascht vom Ergebnis! Mein Blutzuckerwert ist wieder im Normalbereich!”

All diese kleinen Gewohnheiten, die sie beständig in ihren Lebensstil integrierte, führten auch dazu, dass Wanda mehrere Kilos und eine Menge Zentimeter Bauchumfang abnehmen konnte!

Das Durchhalten lohnt sich auf jeden Fall!!

Bonus: Makro-Balance Salat

In diesem Salat hast du alle drei Makronährstoffe (Proteine, Kohlenhydrate und Fette) sowie eine Menge Vitamine, Eisen, Calcium, Zink und Ballaststoffe.

Zutaten:

  • 2 Tassen Rucola
  • ½ Tasse Hähnchen
  • ½ Tasse Bohnen (oder Bohnensalat)
  • ½ Tasse Tomaten
  • ¼ Avocado

Dressing:

  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Saft von ½ Zitrone
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  • Frische Kräuter wie Dill, Koriander nach Belieben

Alle Zutaten in eine Bowl geben, das Olivenöl, Zitrone, Salz, Pfeffer und Kräuter dazugeben und gut vermischen. Kalt servieren.

Speichere dir diesen Blogpost und teile das Rezept mit deinen Freunden!


Teile diesen Artikel:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *